Freilager Zürich

Die umfassende Dokumentation eines der grössten Umnutzungsprojekte und des Werdens eines neuen Stadtteils in Zürich.

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Jean-Claude Maissen und Markus Peter. Mit einem Gespräch von Markus Peter mit Ernst Schaufelberger und Martin Vollenwyder

1. Auflage

, 2016

Gebunden

352 Seiten, 193 farbige und 98 sw Abbildungen, 225 Pläne

23 x 32 cm

ISBN 978-3-03860-035-0

Inhalt

Im Zürcher Stadtquartier Albisrieden ist ein neues Wohnviertel mit rund 800 Wohnungen und 200 Zimmern für Studierende entstanden. Eine zentrale Rolle im Entwicklungsprozess spielte die Umnutzung eines früheren Industrieareals: Das Gelände des früheren Zollfreilagers wird in ein urbanes und lebendiges Stadtgebiet verwandelt, das Wohnraum für verschiedene Bevölkerungsschichten anbietet. Das Freilager Zürich ist das Resultat einer richtungsweisenden Kooperation zwischen öffentlichen und privaten Akteuren – der Stadt Zürich und der Zürcher Freilager AG. Geplant und realisiert wurde das Areal von den folgenden Architektenteams: Marcel Meili, Markus Peter Architekten, Zürich; Rolf Mühlethaler, Bern; Office Haratori, Zürich, mit Office Winhov, Amsterdam; Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich; Müller Illien Landschaftsarchitekten, Zürich.

Wie aber plant und entwickelt man heute ein hochwertiges Stadtviertel für die Zukunft? Welche Architektur ist nötig, um auf einem so grossen Areal der Vielfalt städtischen Wohnens zu entsprechen? Diesen Fragen geht das reich illustrierte Buch nach, das die Geschichte des Areals erzählt, die politischen und planerischen Prozesse beschreibt und die verschiedenen Gebäude- und Wohnungstypologien vorstellt, die das Freilager Zürich zu einem Prototypen gelungener Stadtentwicklung machen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Menschen gelegt, die in die Wohnungen einziehen und das Areal beleben, denn das Buch soll lebendige, genutzte Architektur zeigen.

Autoren & Herausgeber

Jürg Burkhard

Jean-Claude Maissen

 ist CEO der Freilager AG.

Markus Peter

 (*1957, Zürich), Architekt. Nach einer Lehre als Tiefbauzeichner 1980/81 Gasthörer an der FU Berlin (Philosophie) und 1981–1984 Studium der Architektur an der HTL Winterthur (heute Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW). Seit 1987 eigenes Büro mit Marcel Meili in Zürich. 1993–1995 Gastdozent an der ETH Zürich und seit 2002 Professor für Architektur und Konstruktion an der ETH Zürich.

Ernst Schaufelberger

 ist Chef Real Estate von AXA in der Schweiz.

Martin Vollenwyder

 war 2002–2013 Stadtrat und Vorsteher des Finanzdepartements der Stadt Zürich.