Immediate Spaces 16–19

Immediate Spaces 16–19

Ein aussergewöhnlicher Einblick in Forschung und Wissensproduktion 2016–2019 des Studio for Immediate Spaces am Amsterdamer Sandberg Instituut unter Leitung es Schweizer Architekten und Urbanisten Leopold Banchini

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Leopold Banchini und Malissa Anne Cañez Sabus

1. Auflage

, 2020

Text Englisch

Ringbuch mit flexiblem Umschlag

182 Seiten, 622 farbige und 140 sw Abbildungen

19 x 28 cm

ISBN 978-3-03860-193-7

In Zusammenarbeit mit der HGB Leipzig, Klasse für Typografie Ludovic Balland

Inhalt

Das Studio for Immediate Spaces (SIS) ist ein zweijähriges MA-Programm des renommierten Sandberg Insitituut in Amsterdam. Es erforscht die Entstehung räumlicher Konstellationen und Konfigurationen unterschiedlicher Massstäbe erforscht und erprobt neue Praktiken der Gestaltung öffentlicher Räume. Mittels extensiver Feldforschung arbeitet es als Testlabor für neue Ideen und Konzepte für unser Zusammenleben heute und in der Zukunft.

Ländliche Ebenen, Vorstädte und raue Stadträume, mediterrane Küstenstriche und alpine Landschaften, Tagebaue und Industriebrachen, verlassene Gebäude und Infrastruktur-Bauruinen sowie Häfen, Flughäfen oder Flüchtlingslager: solche Orte waren Objekt der SIS-Forschung und Wissensproduktion zwischen 2016 und 2019. Unter Leitung des Schweizer Architekten und Urbanisten Leopold Banchini wurde ein wahrhaft globaler Ansatz verfolgt, der räumliche Grenzen nicht nur überschritt, sondern bewusst ignorierte.

Dieses Buch bietet nun Einblick in diese ungewöhnliche Weltreise. Illustriert mit fast 800 Abbildungen präsentiert es die während der vier Jahre von den Teilnehmenden in den simultan wahr genommenen Rollen als Geografin, Forscher, Architektin, Städteplaner und Gestalterin erarbeiteten Projekte. Konzise Texte zu jedem Projekt und Essays von Leopold Banchini und den SIS-Teilnehmenden Marie-Avril Berthet, Ludwig Engel, Fabulous Future, Mark Minkjan, Julian Schubert und Maike Statzsowie des Kurators und Publizisten Lukas Feireiss runden diese aussergewöhnliche Dokumentation zukunftsgerichteter Hochschulausbildung im Bereich der Gestaltung des öffentlichen Raumes ab.

 

Leopold Banchini führt sein eigenes architekturbüro in Genf und lehrt als Profesor an der dortigen Haute école d’art et de design (HEAD – Genève). 2016–2019 war er Direktor des Studio for Immediate Spaces am Sandberg Instituut in Amsterdam.


Malissa Anne Cañez Sabus hat 2018 ihr Master-Studium in Innenarchitektur am Studio for Immediate Spaces des Sandberg Instituut in Amsterdam abgeschlossen.

Autoren & Herausgeber