Meret Oppenheim Geheimnisse

Eine Reise durch Leben und Werk

Neue Sichtweisen auf Leben und Werk einer grossartigen Künstlerin

 

Titelinformation

Simon Baur. Mit einem Insert von Thomas Hirschhorn

1. Auflage

, 2021

Gebunden

228 Seiten, 142 farbige und 29 sw Abbildungen

16.5 x 24 cm

ISBN 978-3-03942-046-9

Inhalt

Die Schweizer Künstlerin Meret Oppenheim (1913–1985) ist nicht nur die Schöpferin der weltberühmten «Pelztasse», sie hat darüber hinaus ein vielfältiges, komplexes und enigmatisches Werk geschaffen, das solitär in der Kunstlandschaft der Moderne steht. Das vorliegende Buch durchleuchtet das künstlerische Schaffen von Meret Oppenheim wie eine Röntgenaufnahme, um seine Vielfalt, Verspieltheit und Poesie zu erklären. Dabei gibt es nicht alle Geheimnisse preis, zeigt uns aber, welchen Fährten wir folgen können, um mehr Spuren zu entdecken.

 

Der Autor Simon Baur ist einer der besten Kenner von Leben und Schaffen Meret Oppenheims. In acht neuen Aufsätzen – mit wissenschaftlichem Anspruch, aber in einer einfachen, gut lesbaren Sprache gehalten – vermittelt uns Baur die Erkenntnisse und Interpretationen, die aus seiner jahrzehntelangen Auseinandersetzung mit dem Œuvre Oppenheims hervorgegangen sind. Dabei verbindet diese Aufsatzsammlung biografische und thematische Aspekte und nimmt uns mit auf eine spannende Reise in den poetischen Kosmos dieser grossen Künstlerin.

 

Simon Baur ist Kunsthistoriker, Kunstkritiker und Autor in Basel. Er hat an zahlreichen Büchern mitgewirkt und ist Co-Herausgeber der beiden Stadtführer Der Reiz des Nebensächlichen. Sieben Spaziergänge durch Basel und Beiläufig Wesentliches in Venedig. Acht überraschende Spaziergänge, die bei Park Books erschienen sind.

Autoren & Herausgeber
Echo

«Eine poetische Spurensuche für alle, die es phantastisch mögen. Der wunderschön gestaltete Band – farbig, verquer und verspielt – ein kleines Kunstwerk für sich.» Sabine Küster, musenland.de

 

«Angenehm zu lesen und dennoch anregend, handelt es sich bei «Meret Oppenheim Geheimnisse» um jene Sorte Bücher, die schon aufgrund der Aufmachung gern in die Hand genommen werden (und, das soll zu dieser Jahreszeit nicht verschwiegen werden, auch hervorragend zu verschenken sind). Als Einsteigertip wie bündiger Wegweiser durch das Oppenheim’sche Œuvre sei dieser Band gleichermassen empfohlen.» Vojin Saša Vukadinović, Schweizer Monat

 

Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.
Bitte schicken Sie mir folgende hochaufgelöste Bilddaten:

Cover

Meret Oppenheim, Das Tragikomische, 1944, Öl auf Pavatex, 39 × 70 cm. © 2021, ProLitteris Zürich, Foto: Martin P. Bühler

Meret Oppenheim, Tisch mit Vogelfüssen, 1939, Platte: Holz geschnitzt und vergoldet, Füsse: Bronze, ca. 65 × 70 × 50 cm.

Meret Oppenheim, Weisser Kopf, blaues Gewand, 1935, Gipsrelief auf Holz Holzstückchen, Ölfarbe, 68 × 50.5 × 12 cm, Kunstmuseum Basel. © 2021, ProLitteris Zürich, Foto: Martin P. Bühler

Meret Oppenheim mit Sechs Wolken auf einer Brücke, Bern, 1982. © 2021, ProLitteris Zürich, Foto: Margrit Baumann

Meret Oppenheim, Ma gouvernante – My Nurse – Mein Kindermädchen, 1936, Metallplatte, Schuhe. © 2021, ProLitteris Zürich

Meret Oppenheim, Spaziergänger hinter Zaun, 1933, Feder, Tinte, rosa Schminkstift, 21 × 27 cm. © 2021, ProLitteris Zürich

Meret Oppenheim, Das Schulheft, 1930, Tinte, Collage, 20.5 × 33.5 cm. © 2021, ProLitteris Zürich

Meret Oppenheim, um 1945. © 2021, ProLitteris Zürich, Foto: Atelier Eidenbenz CH-4102 Binningen.

Klicken Sie hier und wir schicken Ihnen ein vollständiges Pressedossier mit diesen und weiteren Abbildungen

 

Alle Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Buchrezension inklusive Nennung von Verlag, Herausgeber oder Autor und Buchtitel verwendet und müssen mit dem entsprechenden Copyright-Hinweis abgedruckt werden, den Sie mit den bestellten Bilddaten erhalten.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden